Mittendrin und doch dabei!

Wenn du noch weißt, was du am 23. Juli 1977 getan hast, bedeutet das zwei Sachen: erstens du bist alt, aber zweitens noch fit im Kopf. Oder du bist ein absolut Musik-Verrückter. Denn an diesem Tag lief sie, die allererste Rockpalast-Nacht. Für mich vor der Glotze, aber egal: das war einfach ein Erlebnis 🙂

Eröffnet wurde die Nacht von Rory Gallagher, und ich kenne niemanden, der  von dem Auftritt nicht geflasht war. Für mich das erste Mal, dass ich mit ihm in Berührung kam. Kein Wunder also, dass ich schnellstens ein Album von ihm brauchte, und da „mein“ Plattenladen eher bescheiden sortiert war, gab es erst mal nur das damals aktuelle Album: Calling Card.

Bis heute mein absolutes Lieblingsalbum, aber das hat mehr mit dem emotionalen Drumherum als mit musikalischem Analysedrang zu tun. Ja, es war das erste, das er nicht alleine produzierte. An seiner Seite damals: Roger Glover. War mir damals Latte, das Ding rockte mich einfach.

Ab dann war einfach alles fällig – aus seinen Solo-Werken, wohlgemerkt. Mit The Taste bin ich nicht so richtig warm geworden… Die Solo-Besetzung mit Gerry McAvoy und Rod De’Ath war für mich immer die sympathischste und Lou Martin störte da nicht weiter. Seitdem hab ich auf jeden Fall alle Rory-Alben zu Hause stehen…

DSC_0010

…dachte ich immer. Letztes Jahr dann die erste Überraschung: mehr aus Zufall entdeckte ich die Vinylausgabe von „Kickback“ – mit immerhin vier Jahren Verspätung. Und die Vinylausgabe hat schon was, denn im CD-Format wäre das beigelegte Comic nun echt ungenießbar gewesen. Ich war froh, Rory jetzt auch auf schwarzem Gold zu haben, auch wenn die Songs selber nicht neu waren. Doch es war noch immer nicht vorbei…

rorykick2

Als bekannt wurde, dass all seine Alben wieder auf Vinyl veröffentlicht werden, staunte ich nicht schlecht – zu meiner Überraschung stand sein erstes „Solo“-Album noch gar nicht bei mir im Regal. Frag mich jetzt bitte keiner, wie ich das 40 Jahre lang übersehen konnte – ich hätte da keine vernünftige Antwort drauf. Noch nicht mal eine unvernünftige 🙂

Aber darum geht es auch gar nicht. Wenn ich mir vorstelle, Rorys Debüt wäre mein erstes Album von ihm gewesen… ich glaube nicht, dass meine Begeisterung für ihn so groß geworden wäre. Klar, mit „Laundromat“ als Opener kannst du nichts falsch machen. Und „Just the smile“ ist einer der schönsten Songs, die der Ire je veröffentlicht hat. Und „Sinner Boy“ ein Klassiker. Aber insgesamt kommt das Debüt aber eher ruhig daher – zumindest im Vergleich zu „Calling Card“. Das war rockiger, poppiger, griffiger.

Gut – damals hat er für „Calling Card“ von Kritikaster-Seite auch ein wenig Dresche bezogen. Aber für mich kam das Album damals genau zum richtigen Zeitpunkt und markierte damit den perfekten Einstieg. Und bei mir scheint das eh ein Trend zu sein, dass mich gerade immer die Bands beeindruckt haben, bei denen ich „mittendrin“ eingestiegen bin: mein erstes Pink Floyd-Album war „Animals“, das erste von Genesis „And then there were three“, bei Porcupine Tree war es „In absentia“ – und in keinem Fall war es für mich von Schaden, dass nicht die Debüt-Alben mein Einstieg in den jeweiligen Kosmos waren – im Gegenteil 😉

DSC_0009

Zum Glück heißt „zu spät“ ja nicht „nie“! Nicht nur, daß ich jetzt das Album zu schätzen weiß – ich entdecke immer noch Sachen, die mir in den letzten 50 Jahren einfach dadurch gegangen sind. Egal, ob alte oder neue! Und das ist doch letztendlich das Schöne an Musik – es gibt jeden Tag etwas Neues zu entdecken, und man kann trotzdem an seinen „alten“ Vorlieben festhalten…

Kleine Notiz am Rande: am 16. März 2017 zog Rory´s „Kickback“ bei mir ein. Am 16. März 2017 sein erstes Solo-Album. Zufall? Auf jeden Fall keine Absicht 😉 Ich bin gespannt auf den 16. März auf 2019!

 

2 Kommentare zu „Mittendrin und doch dabei!

Gib deinen ab

  1. Ro-ry!Ro-ry!Ro-ry! Hach, der Rockpalast!

    „Calling card“ ist eine sehr gute/eventuell sogar DIE abwechslungsreichste von ihm.

    Meine erste Komplettaufnahme war die „Jinx“ 1982 zu Mauerzeiten.

    Meine liebste ist mir die „Top Priority“.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: