Mein Grammy

Die ehrwürdige SZ fragte am Tag nach den diesjährigen Grammys: Wer braucht diesen Preis? Die Antwort ist einfach: ich. Preisverleihungen doof zu finden gehört im Feuilleton zum guten Ton. Das ist genauso wie "Modern Talking" Scheiße zu finden, aber zu "You´re my Heart" mit den Füßen zu wippen. Dabei ist es schon fast egal, welcher... Weiterlesen →

Say Yes.

"Yes is the answer and you know that for sure". (John Lennon, Mind Games) Ja, ich bin Fan. Nicht von der ersten Stunde an - so alt bin ich auch noch nicht 🙂 Und die ganz frühen Sachen springen mich auch nicht wirklich an. Aber ab "The Yes Album" kann man mir musikalisch mit ihnen... Weiterlesen →

Ich streite nicht über Geschmack!

Ich sage es am besten gleich vorab: Ich bin ein Geschmacksnazi! Dabei mag ich diesen Menschenschlag so rein gar nicht. Ich mag es einfach nicht, wenn Leute nur bestimmte Phasen einer Band, und dann auch noch vorzugsweise deren Ursprungs-Phase, beinahe postularisch zur einzig wahren Besetzung manifestieren. "Genesis hat für mich aufgehört zu existieren, als Gabriel... Weiterlesen →

Der Weg ist das Ziel…

Bloß nichts verpassen! Kennen wir alle. Denn deshalb sind wir Musik-Verrückten ja auf den einschlägigen Social-Media-Kanälen unterwegs: wir sind ständig auf der Suche nach Inspiration. Wir zeigen gerne. Wir entdecken gerne. Ok, ich zumindest 😉 Was war das früher umständlich, wenn ein Kumpel eine Scheibe empfahl, die man unbedingt hören solle: wenn man nicht gerade... Weiterlesen →

Half Speed – Double Sound?

Eigentlich könnte man die Frage gleich mit einem „meistens schon“ beantworten. Wer sich damit begnügen kann, braucht eigentlich gar nicht mehr weiter zu lesen… 😉 Ich war schon recht früh ein Fan der Scheiben von MFSL. Supertramp´s „Crime oft he Century“ oder Pink Floyd´s “Dark Side of the Moon” waren Ende der 70er bei Erscheinen... Weiterlesen →

Der heilige Paul mit den gebrochenen Knochen

St. Paul & The Broken Bones - wer sich so nennt, muss schon dezent einen an der Klatsche haben. Solche Bands sind mir auf Anhieb sympathisch. Und ohne hier jetzt mit großem musikalischen "Fachwissen" klugscheißen zu wollen - was auch gar nicht ginge, da ich rein gar nichts von ihnen wußte, als ich die Platte... Weiterlesen →

Das erste Mal vergisst du nie

Es gibt immer wieder diese Momente, wo König Zufall dir einen Strich durch die Rechnung macht. Manchmal ist das doof, manchmal sehr inspirierend. Und so gibt es einige Momente in meinem Leben, in denen ich musikalisch wahnwitzig inspiriert wurde, ohne das ich was dafür konnte. Und für jemanden, der sich für Musik interessiert, sind diese... Weiterlesen →

With and without you

Einstieg, Variante 1: Seit ich mich wieder mit Vinyl beschäftige, hat sich mein Rezeptionsverhalten in Sachen Musik geändert. Und ja: ich habe mal Soziologie studiert 🤣 im Nebenfach. Um es auf eine einfache Formel zu bringen: ich entdecke zusehends mehr interessante Scheiben in den musikalischen Lücken, die ich in den letzten Dekaden hinterlassen habe. Natürlich... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: